Reichweite einfach erklärt

Reichweite einfach erklärt

Reichweite einfach erklärt

Die Reichweite ist elementar beim Online-Marketing. Schließlich ist eine Internetseite der perfekte Ort, um Produkte einem möglichst breiten Publikum zu präsentieren. Für Waren oder Dienstleistungen gilt daher: Reichweite sells!

Was bedeutet Reichweite?

In der digitalen Welt hat das Wort einen immensen Stellenwert. Denn je größer die Bekanntheit einer Website, desto mehr Nutzer werden auf sie aufmerksam. Folgerichtig steigen mit einer besseren Reichweite die Vermarktungschancen des Seiteninhabers – und zwar beträchtlich.

Mit einem höheren „Traffic“, also dem Datenverkehr von und zu einer Landingpage, verpassen Sie Ihrem Geschäftsmodell einen Extra-Kick. Mit einer höheren „Range“ steigt oft die Anzahl der potenziellen Kunden.

Worauf kommt es an?

Im Grunde genommen dreht sich alles um die Netto-Reichweite und um die Brutto-Reichweite. Der Unterschied: Die Brutto-Reichweite umfasst alle Aufrufe einer Website oder anderer Medien. Darin enthalten sind demzufolge mitunter auch Mehrfachaufrufe eines bestimmten Anwenders. Anders dagegen die Netto-Reichweite: Der Wert berücksichtigt lediglich die Personen einer Internetseite oder beispielsweise eines Social-Media-Kanals.

Um den Datentransfer zu verbessern, gibt es unterschiedliche Wege. Ein maßgeblicher Aspekt sind möglichst hochwertige Inhalte auf der Website. Denn nur guter Content lockt viele User an. Angefangen bei suchmaschinenoptimierten Texten über ansprechende Fotos bis hin zu professionellen Videos – es gilt, alle wesentlichen Punkte individuell abzustimmen.

Sie sind neugierig geworden und möchten die Reichweite steigern? Ihre Website benötigt einen frischen Anstrich mit SEO-Inhalten, die Google genauso gefallen wie der potenziellen Kundschaft? Wir unterstützen Sie gern. Kontaktieren Sie uns!

Mitarbeiter-App für die Interne Kommunikation

Mitarbeiter App

Kommunizieren, einkaufen, bezahlen, buchen und kreativ werden: Im Privaten werden dafür unzählige Apps genutzt. Aus dem Alltag sind diese also gar nicht mehr wegzudenken. In der internen Unternehmenskommunikation werden sie jedoch noch eher selten eingesetzt – trotz vieler Vorteile. Wir geben einen Überblick, welchen Nutzen der Einsatz einer Mitarbeiter-App hat.

Lies weiter

Interne Kommunikation per Newsletter

Interner Newsletter

Telefonschalten, Videokonferenzen, Chats mit den Kollegen – die Coronakrise hat die interne Kommunikation komplett digitalisiert. Das Schwarze Brett hat damit endgültig ausgedient. Und das ist gut so. Denn es gibt bessere Wege, seine Mitarbeiter zu erreichen und auf dem Laufenden zu halten: zum Beispiel den Newsletter.

Lies weiter

Keyword einfach erklärt

Keyword einfach erklärt

Ein Keyword ist die Bezeichnung für den Begriff, der bei Google in das Suchfeld eingegeben wird. Es sind auch mehrere Wörter möglich, wie etwa „Autohaus Bremen“. Daraufhin erhält der User eine Suchergebnisseite mit Treffern zu diesem Keyword.

Lies weiter

Interne Kommunikation: Das sind die effektivsten Tools!

Gruppe von Menschen, die Tools für die interne Kommunikation nutzen

Mitarbeitermagazine, Newsletter, Mitarbeiter-Apps oder auch ein Social Intranet – die Auswahl an Möglichkeiten, um die eigenen Mitarbeiter zu informieren, ist groß. Bei der Entscheidung gilt es daher, verschiedene Faktoren zu beachten: Welches Tool passt zu meinem Unternehmen? Womit erreiche ich die meisten Mitarbeiter? Ist vielleicht sogar eine Kombination aus verschiedenen Varianten sinnvoll? Wir haben die Vorteile verschiedener Tools für interne Kommunikation zusammengestellt.

Lies weiter